Der Wannsee

Der Wannsee westlich der Berliner Innenstadt ist fast schon ein Synonym für Badesee in Berlin. Dabei ist er streng genommen nicht einmal ein echter See, sondern eine Bucht der Havel. Die Geschichte des gleichnamigen Strandbades begann bereits kurz nach der Jahrhundertwende, ehe er 1951 durch den Gassenhauer „Pack die Badehose ein…“ unsterblich wurde. Nach den bewegten Jahren der deutsch-deutschen Der Wannsee weiterlesen

Ibiza-Feeling an der Spree: Beach Berlin

Wenn es in Deutschland endlich einmal sommerlich warm wird, gibt es keinen schöneren Aufenthalt als den Strand. Da Berlin nicht am Meer liegt, hat man sich in der Hauptstadt eben anderweit geholfen: Mit BeachMitte, der größten innerstädtischen Strandfläche Europas. Auf über 20.000 Quadratmeter wurde im Herzen von Berlin ein künstlicher Sandstrand angelegt, auf dem 50 Beachvolleyball-Felder auf Aktive warten. Wer einfach nur chillen will, kann dies in der BeachBar Mitte im Ibiza-Feeling an der Spree: Beach Berlin weiterlesen

Der Müggelsee

Was dem West-Berliner der Wannsee, ist dem Ost-Berliner der Müggelsee: Naherholungsgebiet, Badewanne und liebstes Ausflugsziel an warmen Tagen. Spricht der Berliner vom Müggelsee, ist generell der Große Müggelsee gemeint, der mit 767 Hektar Fläche größte See von Berlin. Ergänzt wird er durch den Kleinen Müggelsee, der es auf nur 15 Hektar bringt. Der Große Müggelsee liegt im Bezirk Der Müggelsee weiterlesen