Museumswohnungen in Berlin: Jahrhundertwende und DDR-Zeit

Ein echter Geheimtipp in Berlin ist die Museumswohnung „Zimmermeister Brunzel baut ein Mietshaus“ in Prenzlauer Berg. Das Viertel, das heute als Biotop wohlhabender junger Familien bekannt ist, entstand in seiner heutigen Form in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als im zuvor eher ländlichen Bezirk die ersten mehrstöckigen Häuser emporwuchsen. Während des zweiten Museumswohnungen in Berlin: Jahrhundertwende und DDR-Zeit weiterlesen

Museum für Gegenwart Hamburger Bahnhof

Ein beliebtes Ausflugsziel für Kunstfreunde ist der Hamburger Bahnhof im Herzen Berlins nur wenige Gehminuten vom Berliner Hauptbahnhof entfernt. Seit 20 Jahren wird das klassizistische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert von der Nationalgalerie als Museum für Gegenwart genutzt, in dem die größten zeitgenössischen Maler und Künstler auf rund 13.000 Quadratmetern Fläche versammelt sind. Seit Museum für Gegenwart Hamburger Bahnhof weiterlesen

Rund um die Oberbaumbrücke: Friedrichshain-Kreuzberg

oberbaumbruecke

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gilt schon seit Jahren als „Szeneviertel“ der Hauptstadt. Tatsächlich hat sich hier, verbunden durch die historische Oberbaumbrücke über der Spree, Ost- und West-Berlin am erfolgreichsten zusammengefunden und lockt vor allem junge Touristen mit seiner Mischung aus Kiezflair, Clubs und ungewöhnlichen Geschäften. Von allen Berliner Bezirken Rund um die Oberbaumbrücke: Friedrichshain-Kreuzberg weiterlesen

Von Berlin in die Südsee: Die Dahlemer Museen

Im vornehmen Stadtteil Dahlem am Südrand von Berlin verstecken sich einige der schönsten Museen von Berlin, die zum Museumszentrum Berlin-Dahlem zusammengefasst werden. Der Komplex besteht aus dem Ethnologischen Museum, dem Museum für Asiatische Kunst und dem Museum Europäischer Kulturen. Nie war es so leicht, innerhalb eines halben Tages die gesamte Welt zu bereisen und einzigartige Von Berlin in die Südsee: Die Dahlemer Museen weiterlesen