geocaching berlin

Geocaching in Berlin

geocaching berlin

Geocaching hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Zeitvertreib in ganz Deutschland entwickelt. Bei dieser modernen Form der Schnitzeljagd gehen die Teilnehmer mit Hilfe von GPS-Geräten auf Schatzsuche. Für Schüler auf Klassenfahrt eine spannende Möglichkeit, Berlin ausführlich auf eigene Faust zu entdecken.

Wie funktioniert Geocaching?

geocaching berlin

Im ursprünglichen Sinne wird beim Geocaching ein einziger „Schatz“ (der Cache) versteckt. So wie einst Abenteurer mit dem Kompass auf die Jagd nach einem Piratenschatz gingen, gehen moderne Schatzsucher mit Hilfe eines GPS-Gerätes auf Schatzsuche. Wurden dafür anfangs noch spezielle GPS-Geräte benötigt, kann Geocaching heute auch mit modernen Smartphones und Apps durchgeführt werden, da die Smartphones generell über einen GPS-Empfänger verfügen.

Speziell für Gruppen wie Klassenfahrten, Kindergeburtstage oder Firmenevents werden auch spezielle Geocaching-Abenteuer organisiert, die eher einer Schnitzeljagd gleichen. Dabei werden die Teilnehmer von Station zu Station gelockt. An jedem gefundenen Cache erwartet sie der Hinweis auf die nächste Station. Manchmal müssen auch knifflige Rätsel gelöst werden um den Hinweis zu entschlüsseln.

Die letzte Station eines solchen Geocaching-Abenteuers führt dann zu einer Belohnung für alle Teilnehmer. Dabei kann es sich einfach um eine Cache mit Süßigkeiten o.ä. handeln oder zu einer letzten Station an einem Grillplatz, wo anschließend zünftig gegrillt und gefeiert wird.




Anzeige

Wie wird Geocaching veranstaltet?

Verschiedene Agenturen in Berlin übernehmen die gesamte Organisation für das Geocaching-Event. Sie stellen spezielle GPS-Geräte zur Verfügung und planen Streifzüge durch Berlin, die an bekannten Sehenswürdigkeiten und in unbekannte Ecken der Hauptstadt führen. So lernen die Schüler fast „nebenbei“ die Highlights von Berlin kennen. Zugleich lernen sie, in Kleingruppen zusammen zu arbeiten und lösen gemeinsam spannende Aufgaben. Dies können typische Rätselaufgaben sein, Suchaufgaben oder Interaktionsaufgaben.

Daneben gibt es spezielle Krimi-Geocaching-Abenteuer, bei denen die Schüler in kleinen Gruppen einen Kriminalfall in Berlin lösen müssen. Ihre GPS-Geräte leiten sie zu verschiedenen Tatorten, Zeugen und diversem Beweismaterial, ehe der Fall am Schluss gelöst wird.

Wenn alle Schüler über ein Smartphone verfügen, ist es theoretisch auch möglich, Geocaching auf eigene Faust zu organisieren, indem der Lehrer vorab die einzelnen Caches versteckt und die Geo-Koordinaten vermerkt. Allerdings dürfte dies bei einer Klassenfahrt schon aus Zeitgründen kaum möglich sein. Es ist daher in jedem Fall sinnvoller, das Geocaching-Abenteuer in Berlin von örtlichen Profis organisieren zu lassen.

Zum Geocaching Angebot von Guiders >>

guiders